Erich Bitter

Die Person:
Erich Bitter ist eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten der deutschen Auto- und Motorsportszene. Er wurde 1933 geboren, erlebte die Kriegsjahre als Kind und war, wie viele seiner Zeitgenossen, schon früh zur Selbstständigkeit bei wichtigen Lebensentscheidungen gezwungen. Dies prägte diese Geburtsjahrgänge und kennzeichnet auch seinen Charakter in entscheidender Weise.


Erich Bitter begann gleich in den ersten Nachkriegsjahren mit dem Radsport, wechselte dann zum Motorsport, fuhr auf allen großen Rennstrecken und nahm an allen großen Rennen jener Zeit teil. Erich Bitter – und das sollte seine dauerhafte Eigenschaft bleiben – wollte und ließ sich nie von einem Rennstall vereinnahmen, sondern blieb immer unabhängig. Nachdem er bis in die 1960er Jahre hinein Sportwagen gefahren und verkauft hatte, begann er gegen Ende dieses Jahrzehnts, diese auch zu bauen. Dies tut er bis heute.


Auf- und Abwind lagen in Erich Bitters Leben oft sehr dicht beieinander. Seine Biographie ist daher vor allem eine Beschreibung, des „Sich-nicht-unterkriegen-Lassens“.


Die Recherche:
Erich Bitter hat ein sehr distanziertes Verhältnis zu seiner Vergangenheit, er lebt nicht im Gestern. Schon eine einfache, tabellarische Kurzbiographie bereitet deshalb Probleme. Die zahlreichen Daten und Bilder, die für das geplante Buch benötigt wurden, mussten aus unzähligen Quellen zusammengetragen werden. Viele der Personen, die entscheidend oder auch nur begleitend auf Bitters Leben Einfluss genommen haben, leben über die Welt verstreut oder sind mittlerweile verstorben. Im Laufe des Arbeitsprozesses wurden dann immer neue Bilder und Unterlagen aus den verschiedensten Quellen, in denen sie oft nur zufällig gelandet und gesichert worden waren, wieder zusammengeführt.


„Delikat“ und nicht unbedingt arbeitserleichternd war auch die Erkenntnis, dass die Wahrheit subjektiv wahrgenommen wird und sich aus vielen Ansichten und Aussagen zusammensetzt. Daher wurde entschieden, Erich Bitters eigene Ausführungen als „Roten Faden“ seiner Biografie zu betrachten.


Ein Dankeschön:
Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass diese Biographie ohne die Mithilfe und das unvoreingenommene Engagement vieler Freunde Erich Bitters und Liebhaber seiner Fahrzeuge, nicht möglich gewesen wäre. Die neben vielen Informationen, auch Bildmaterial und ihre eigenen Fahrzeuge zur Verfügung stellten, ihnen allen an dieser Stelle schon ein herzliches Dankeschön !